Allerlei

Hier werden allerlei Gegenstände veröffentlicht, die mit dem J-Rad und Paul Jaray in Verbindung stehen.

Sammelteller 1

Sammelteller einer unbekannten Porzellanmanufaktur mit J-Rad-Motiv.
Wurde als Wandschmuck verwendet, Ø 24cm
(j-rad.ch)

Sammelteller 2

Sammelteller der Porzellanmanufaktur “Figgjo”, Norwegen mit J-Rad-Motiv.
Wurde als Wandschmuck verwendet, Ø 22cm
(j-rad.ch)

Kachel 1

Wandkachel mit J-Rad-Motiv der Porzellanmanufaktur “GAZELLE RUWIELFABRIEK B.V.”, NL-DIEREN.
Wurde als Wandschmuck verwendet, 15.3×15.3cm
(j-rad.ch)

Kachel 2

Wandkachel mit J-Rad-Motiv von der Firma Gebrüder Sie GmbH & Co. KG aus Bremen.
Ein Kleber auf der Rückseite bestätigt, dass die Kachel als Besucher*innen-Geschenk an der Zweirad-Messe 1991 verteilt wurde.
Wurde als Wandschmuck verwendet. 15x15cm
(j-rad.ch)

Pin

Der Deutsche Radsportclub “RC Blau-Gelb Langenhagen von 1927” organisiert seit 1961 ein Volksradfahren über eine Streckenlänge von 25 km. Der Club “belohnte” die Teilnehmer*innen jedes Jahr mit einem anderen Pin, auf dem Fahrräder der Entwicklungsgeschichte dargestellt wurden. Als Besonderheit wurde 2011 das J-Rad ausgewählt (Dank an Walter Euhus).
(j-rad.ch)

Kleine Fahrradgeschichte

Ein bildliches und lyrisches Leoporello (Faltbuch) der Fahrradgeschichte (95×65mm), in dem auch das J-Rad Erwähnung findet. Gemahlt und getextet von Ilona Thieme, DE-Weinböhla, zum Jubiläum im Jahre 2006 “100 Jahre Radsport in Weinböhla”.
(j-rad.ch)

Briefmarke 1

Die Sonder-Briefmarke “Jaray-Rad” – “Für die Jugend” wurde von der “Deutsche Bundespost Berlin” 1985 in einer Auflage von 2’410’000 Stück aufgelegt. Ausgabedatum: 16. April 1985.
Der Entwurf stammte vom deutschen Grafiker Heinz Schillinger.
Auf der Briefmarke steht oben rechts “Jaray-Rad 1925”: Da wurde leider eine falsche Jahreszahl hingeschrieben. Das J-Rad kam 1921 auf den Markt.
(j-rad.ch)

Briefmarke 2

Die Schweizer Post bietet das Produkt “WebStamp” an, indem Briefmarken selber entworfen werden können. Ich hatte 2007 die abgebildete “J-Rad-Briefmarke” kreiert und in Umlauf gebracht.
(j-rad.ch)

Ersttagsbrief 1

Zu den Ersttagskarten wurden auch frankierte Ersttagsbriefe (Umschläge) erstellt. Grösse: 16.2 x 9.4 cm, 1985
(j-rad.ch)

Ersttagsbrief 2

Zu den Ersttagskarten wurden auch frankierte Ersttagsbriefe (Umschläge) erstellt. Grösse: 16.2 x 9.4 cm, 1985
(j-rad.ch)

Ersttagskarte 1

Auf dieser Ersttagskarte sind 4 original gestempelte Briefmarken zum Thema Fahrrad aufgeklebt, inkl. “J-Rad-Briefmarke”, 1985
(j-rad.ch)

Ersttagskarte 2

Auf dieser Ersttagskarte ist eine original gestempelte J-Rad-Briefmarke aufgeklebt. Wer das Motiv dieser Karte gemalt hat, ist mir unbekannt, 1985
(j-rad.ch)

Ersttagskarte 3

Auf dieser Ersttagskarte ist eine original gestempelte J-Rad-Briefmarke aufgeklebt. Das Foto stammt vom Deutschen Museum München, 1985
(j-rad.ch)

Ansichtskarte 1

Auf dieser Ansichtskarte sitzt Paul Jaray auf dem 2. Prototyp des J-Rad, das in abgeänderter Form in die Produktion ging.
(j-rad.ch)

Ansichtskarte 2

Folgender Text ist auf der Vorderseite geschrieben:
Was sagst Du zu meinem werten Fahrrad? Es ist bald erreicht, nur geht es was zu langsam. Fährst du schon Rad?
(j-rad.ch)

Folgender Text ist auf der Rückseite geschrieben:
Liebe Aenne! Wir hatten Dir doch einen langen Brief mit Photographien geschickt, hast ihm bekommen? Ende Mai kommt Oelschlegel auf ganz hieher. Könntest Du ihm nicht zwei Schachtel Platten mitgeben. Dich wird es ja nicht so teuer kommen. Ich zahl Dirs dann schon. Wir habe jetzt viel Arbeit. Am 22-23/V wird Zimmer und Küchel gemalt. Ella wollte kommen doch leider kam nicht müssen alles allein besorgen. Aber dann werden wirs schön haben. Wie ist’s mit Dir u. Deinem Urlaub?

Grüsse an Ella Dein Fritz

Besten Dank an den Velocipetist Tobias Greuter, Beinwil a.See (CH) für das Entziffern der Schrift. Er wies auch daraf hin, dass der Fritz Fotograf war, da er von “zwei Schachteln Platten mitgeben” schreibt. Damit meinte Fritz beschichtete Fotoplatten (Negativplatten), die vielmals aus Glas bestanden. Als Fotograf hatte Fritz damals auch die Möglichkeit, Ansichtskarten günstig herzustellen.

Ansichtskarte 3

Auf der Vorderseite dieser Ansichtskarte ist Herr Hermann Kolb aus Ebersbach an der Fils auf dem Fahrrad J-Rad abgebildet, das vom Ing. Paul Jaray (Aerodynamik-Pionier) entwickelt wurde. Als Überschrift steht: Mit dem J-Rad um die Erde.

Diese Ansichtskarte wurde vermutlich als Reklame für das J-Rad von der Herstellerfirma “Hesperus-Werke”, Stuttgart herausgegeben. Diese Feststellung könnte die Rückseite der Karte untermauern: Da werden kurz die Vorzüge erwähnt sowie die Herstellerfirma als “Alleinfabrikant” vermerkt.

Meine Recherchen zu dieser Karte finden sie hier…

(j-rad.ch)

 

 

Ansichtskarte 4

Diese Aufnahme könnte in den Niederlanden entstanden sein, denn dieses J-Rad nur mit 2 Gängen (Fussrastenpaare) ausgerüstet ist. Abbildungen mit J-Rad und Personen ist selten.
(j-rad.ch)

Ansichtskarte 5

Bei diesem J-Rad wurde die Lenkstange durch ein Steuerrad ersetzt. Zudem wurde hinten für die Dame ein zusätzlicher Sattel aufgesetzt. Die Federung des Sattels ist hinten noch zu sehen. Einzigartig…
(j-rad.ch)

Ansichtskarte 6

Das Foto stammt urprünglich aus dem Buch “Mit dem Rad durch zwei Jahrhunderte”. Fotograf: Jakob Säuberli (CH). Abgebildet ist Priska Frey, die Tochter von Theodor Frey (†1996) aus CH-Eiken. Das Rad steht heute im “Zwei-Rad-Museum” der Familie Wieser in CH-Öschgen.
(j-rad.ch)

Ansichtskarte 7

Diese Ansichtskarte wurde vom “Deutsches Fahrradmuseum” in DE-Bad Brückenau aufgelegt.
(j-rad.ch)

Ansichtskarte 8

Diese Ansichtskarte wurde vom “Deutsches Fahrradmuseum” in DE-Bad Brückenau aufgelegt. Das J-Rad steht im Museum.
(j-rad.ch)

Ansichtskarte 9

Diese aus den Niederlanden stammende Ansichtskarte zeigen zwei J-Räder, die mittels Stangen zusammen als Tandem ausgebildet sind. Dies ist eine “Eigenkonstruktion”.
(j-rad.ch)

Ansichtskarte 10

Diese Karte habe ich drucken lassen als Mitbringsel: A. Lindegger mit J-Rad.
(j-rad.ch)

Tasse 1

Diese Tasse, unter anderem mit J-Rad-Motiv, hat Ilona Thieme aus DE-Weinböhla gemahlt.
(j-rad.ch)

FOTO FOLGT ! (Wenn Tasse gefunden…)

Tasse 2

Diese Tasse mit J-Rad-Motiv, hat Ilona Thieme aus DE-Weinböhla gemahlt.
(j-rad.ch)

FOTO FOLGT ! (Wenn Tasse gefunden…)

Foto aus Köln

Diese Foto stammt aus dem 2008 veröffentlichten Buch “100 Jahre rund um Köln, Verein Cölner Strassenfahrer 08 e.V.”, Seite 22.
Bildunterschrift: Start der Berufsfahrer in Raderthal, 1922.
Der J-Rad-Fahrer auf der linken Seite. (Vergrösserung: auf’s Foto klicken.)
Dank an A. Tabat
(j-rad.ch)

Aquarellzeichnung

Diese Aquarellzeichnung hatte mir ein Strassenkünstler 2012 in Dresden bei einem Stadtbesuch gezeichnet/gemahlt.
Grösse: 16 x 12 cm, Papier
(j-rad.ch)

J-Rad Webseite, 2005-2020

Die erste Webseite “www.j-rad.ch” habe ich im Jahre 2005 veröffentlicht, gechrieben in der HTML-Sprache.
Startseite.pdf
(j-rad.ch)